Anreise & Unterkunft

 


Anreise


Dein Weg zu uns mit der Bahn

Die bequemste Anreise auf die Insel ist die mit der Deutschen Bahn. Die Deutschen Bahn bietet die Anreise aus mehreren Großstädten an. Zielbahnhof, je nach Unterkunftsort kann es Morsum, Keitum oder der Hauptbahnhof in Westerland sein. In Westerland angekommen steht ein gut ausgebautes Linien-Bus-Netz zur Verfügung, von wo aus alle Orte auf der Insel erreichbar sind.

Aktuelle Fahrplan- und Zuginformation der Deutschen Bahn gibt es hier.

Dein Weg zu uns mit der Autofähre

Eine bequeme Anreise bietet die Autofähre von Rømø (Dänemark) nach List. Die Überfahrt dauert ca. 40 Minuten, währenddessen kann man vom Strandkorb aus einen traumhaften Blick genießen.

 

Dein Weg zu uns mit dem Autozug

Die beliebteste Verbindung nach Sylt ist die mit dem DB AutoZug SyltShuttle. Damit erreichst du in nur 35 Minuten ganz bequem die Insel. Man fährt einfach mit dem Auto in Niebüll auf den Autozug und bleibt auch während der Fahrt über den bekannten Hindenburgdamm im Auto sitzen. Für viele Sylt-Fans beginnt hier das Gefühl von Urlaub.

Mehr Informationen unter

Aktueller Jahresfahrplan vom 13.12.15 bis 10.12.16

 

Dein Weg zu uns mit dem Flugzeug

Was viele nicht wissen ist, dass Sylt einen kleinen eigenen Flughafen besitzt, der von mehreren Großstädten aus angesteuert wird. Nationale sowie internationale Airlines (Lufthansa, Air Berlin, TUIfly, Air Hamburg, Sylt Air) nehmen in den Sommermonaten Kurs auf die Insel. In den Wintermonaten fliegen Air Berlin oder ein Kooperationspartner.

Informationen zum Flughafen sowie zu diversen Anflug-Möglichkeiten gibt es hier.


Unterkunft


Im Appartement

Solltest du nach einer Unterkunft auf Sylt suchen, wirst du sicher auf der Seite des „Sylter Appartement Service“ fündig. Hier lang…

 

 

Auf dem Campingplatz

Nicht weit von der Bogenschießbahn entfernt liegt der Campingplatz von Tinnum, im Zentrum der Insel -eingebettet zwischen Wattenmeer und Sandstrand.
Hier seid ihr zentral gelegen und könnt viele Orte der Insel leicht zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkunden. Zum Campingplatz…

Nach oben