Peters Bögen kommen ins Kino!

 

Im letzten Jahr hat Peter eine besonders spannende Aufgabe gehabt: Er hat die Filmbogen für den neuen Kinofilm „Der Mann aus dem Eis“, der am 30.11. in die deutschen Kinos kommt, bauen dürfen, sowie alle Schauspieler im Bogenschießen unterrichtet, unter anderem Hauptdarsteller Jürgen Vogel.

 

 

Der Bogen, den Peter speziell für Jürgen Vogel bauen durfte ist aus einem besonders seltenem Stück Eibe. Der Bogenbau aus einem Stamm Eibe ist immer etwas ganz besonderes, fast schon magisch. Alle Bögen aus Eibe sind Unikate. Das Bearbeiten eines Charakterbogens wie der für Jürgen Vogel aus Eibe, ist wie das malen eines Bildes, der Bogenbauer lässt sich von der Vorstellung, in diesem Fall vom Wachstum des Holzes leiten und hat dazu immer ein spezielles Bild vor Augen, wie in diesem Fall das von Jürgen Vogel der als Ötzi seine Geschichte erzählt. Wie der Hauptdarsteller des Films, ist auch der Bogen voller Charakter, eine markante Wachstumswelle kurz über dem Griff, die den Bogen unverkennbar macht ist auch im Film ganz deutlich zu erkennen.

 

 

Auch für alle anderen Schauspieler durfte Peter Bogen anfertigen, die allerdings aus Hickory. Zum deutlichen Auseinanderhalten der unterschiedlichen Clans im Film wurden verschiedene Bogenformen verbaut. Wer genau hinschaut, sieht den klassischen Stabbogen, den Flachbogen mit Löffelenden und den Typ Bodman aus der Bodenseeregion. Insgesamt sind für die gesamte Filmproduktion 24 Bögen und 60 Pfeile in der Youksakka-Werkstatt auf Sylt produziert worden, die im Film zu sehen sind.

 

 

Peter hat aber nicht nur die Bogen und Pfeile gebaut, sondern den Schauspielern auch das Schießen beigebracht. Dafür ist er zu den Drehvorbereitungen nach Tirol geflogen um die Schauspieler Jürgen Vogel, André M. Hennicke, Sabin Tambrea und Martin Augustin Schneider entsprechend zu trainieren. Für Peter war das eine sehr interessante Erfahrung. Er sagt die Schauspieler seien bislang die Schüler mit der schnellsten Auffassungsgabe gewesen. Schon nach 10 Minuten konnten die Schauspieler seine Anweisungen umsetzten, was für die Professionalität, Auffassungsgabe, Körperbeherrschung und enorme Konzentrationsfähigkeit der Schauspieler spricht.

 

 

Das Filmset von „Der Mann aus dem Eis“ war das erste Filmset das Peter besuchen durfte. Und was für eins! Die Filmmacher haben ein ganzes Steinzeitdorf in den Ötztaler Alpen aufgebaut und das so originalgetreu wie möglich. An einem Dreh dieser Größe waren natürlich auch unglaublich viele Personen beteiligt. Bei den Kostümen, den Requisiten und der aufwändigen Maske wurden immer Profis mit eingebunden und so kann man sich als Zuschauer auf eine nahezu authentische Umsetzung und einen großartig produzierten Kinofilm freuen.

 

 

Peter hatte viel Freude bei den Vorbereitungen zum Dreh und hofft, dass die Liebe und Leidenschaft, die sowohl er in die Produktion der Ausrüstung gesteckt hat, als auch die Arbeit der gesamten Crew, im Film deutlich rüberkommt. Er selbst ist natürlich aufgeregt sein eigenes Material auf der Großen Kinoleinwand zu sehen und ist dankbar für die Unterstützung von allen Beteiligten.

 

 

Passend zum Kinofilm findet ihr bei uns im Online-Shop den „Mann aus dem Eis“-Bogen, den Original Ötzi-Bogen zum Film von Youksakka!

 

 

Dein Youksakka-Team!

Nach oben
This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
570